Romane

„Einmal Schweden und zurück”

ISBN: 978-3-7494-9175-9

Seit September 2019 auf dem Markt.

 

Erhältlich überall im Buchhandel,
bei allen Online-Shops und Books on Demand

 

Für Inhaltsangabe bitte hier klicken
Inhaltsbereich 2
Für Inhaltsangabe bitte hier klicken

Einmal Schweden und zurück

 
Husum im Jahr 1959. Die dreizehnjährige Ute beschließt, sich aus den Fängen der herrischen Großmutter und des sexuell übergriffigen Großvaters zu befreien. Allein wandert sie nach Schweden aus. In Nyköping findet sie Aufnahme bei Per-Åke und seiner Familie. Der väterliche Freund wird für sie ein wichtiger Begleiter und Berater.

Ein paar Monate später lässt sich auch ihr Vater in Schweden nieder und nimmt seine Tochter zu sich. Als Ute an ihm die gleichen Neigungen wie bei ihrem Großvater entdeckt, gerät sie in eine schwere Krise.
Doch ihr Optimismus und ihr grenzenloses Selbstvertrauen helfen ihr, auch mit dieser belastenden Situation umzugehen. „Allt kommer att bli bra”, ”Alles wird gut”, pflegt ihre mütterliche Freundin Maj zu sagen – für Ute wird es das Lebensmotto.
Schon früh erwachsen und gezwungen sich durchzuschlagen, begegnet Ute Menschen, die es gut mit ihr meinen und sie unterstützen.
Mit vierzehn Jahren beginnt sie zu arbeiten und wird in ihrem nordischen Exil mit der deutschen Geschichte konfrontiert. Ihr Chef, ein Jude, hat ein ambivalentes Verhältnis zu den Deutschen und lässt sie seine Abneigung spüren.
Als Sängerin in einer Revuegruppe feiert sie Erfolge und übersetzt auch schon mal komplizierte Texte ins Deutsche. Bald fühlt sie sich fast wie ein echtes Schwedenmädel.
Doch dann setzt die Flutkatastrophe 1962 in Norddeutschland auf einen Schlag verdrängte Sehnsüchte nach der Heimat frei und sie beschließt, zurückzukehren.

Lesermeinungen

„Weihnachten im Norden”

ISBN: 978-3-9482-1822-5

Seit 02. November 2020 auf dem Markt.

 

Erhältlich überall im Buchhandel,
bei Amazon und beim Kadera Verlag

 

Für Inhaltsangabe bitte hier klicken
Inhaltsbereich 2
Für Inhaltsangabe bitte hier klicken

Weihnachten im Norden: Acht Geschichten von 1949 bis 2020

 
Eine Weihnachtsrückschau mit Überraschungen: Heimkehr aus der Gefangenschaft im Jahr 1949 – Der Weihnachtsmann in der Schule 1954 – Nachweihnachtsbesuch in der Schneekatastrophe 1978 … bis hin zum “Weihnachten mit Abstand” im Corona-Jahr 2020. Acht Weihnachtsgeschichten nördlich der Elbe und zwei Gedichte stimmen auf das schönste Fest des Jahres ein und wecken eigene Erinnerungen.
Menü